Grill und Eisenpfanne

In jedem Manne steckt ein Kind, und das will kochen!

Papayapudding

| Keine Kommentare

Bei der „Nahrungssuche“ am Sonnabendnachmittag findest du ja manchmal Schnäppchen, zu denen du glatt eine Idee hast. Eine sehr reife Papaya zum Beispiel. Beim Preis von 1,60 € kannst du nichts falsch machen, also Sonntagmittag gibts als ein Dessert mit der Papaya.

für 4 Personen

1 reife Papaya
Milch
Zucker
2 Päckchen Puddingpulver

Zitronensaft

rote Beerengrütze (ausnahmsweise gekaufte)

Creme fraiche

Du schneidest die Papaya auf, entkernst sie und schälst das Fruchtfleisch aus. Püriere es in einem Topf und fülle auf einen Liter mit Milch auf. Gib Zucker nach Geschmack dazu, erhitze alles und rühre das Puddingpulver nach Anleitung unter. Einige Spritzer Zitrone runden den Geschmack ab.
Einen Teil des Papayapuddings kannst Du noch mit Creme fraiche aufschlagen. Angerichtet habe ich alles schichtweise in einem Cocktailglas, unten die Beerengrütze, dann den Papayapudding und oben drauf die Creme. Wenn Du magst, kannst Du auch eine Spur Zimt in den heißen Pudding rühren. Das Aroma passt hervorragend zur Papaya. Auch ein Hauch von Chilli verleiht dem ganzen eine besondere Note.
Die Königin der Rezepte ist die Phantasie … also ran an den Topf!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial